IEC 61850 in Substation Automation

Im zukünftigen Energiesystem werden auf allen Spannungsebenen erneuerbare, dezentrale Energieeinspeiser eine wichtige Rolle spielen. Um die Versorgungssicherheit und einen effizienten Betrieb zu gewährleisten ist ein hoher Grad an Automatisierung nötig. Zur Stabilisierung des Netzes oder um auf schwankende Einspeisungen reagieren zu können, muss wesentlich mehr Rechenleistung in 400kV Umspannwerken und Ortsnetzstationen/Trafostationen integriert werden.

Grundvoraussetzung für einen hohen Automatisierungsgrad sind eine zukunftssichere IT-Architektur in allen Teilen des Energienetzes und eine gemeinsame „Sprache“ aller Komponenten des Stromnetztes. Dies wird, zusammen mit einigen anderen Vorteilen, durch den IEC 61850 Standard erreicht. Er definiert unter anderem:
• Das Kommunikationsprotokoll und die herstellerübergreifende Interoperabilität
• Umgebungsbedingungen wie Temperatur, elektromagnetische Verträglichkeit und Vibration
• Vereinfachte, zukunftssichere Verkabelung von Komponenten in Umspannwerken TK800

Sie möchten mehr lesen? Dann registrieren Sie sich jetzt!