SSD-Festplatte für industrielle Anwendungen auswählen

Warum sind SSDs den herkömmlichen HDDs überlegen?

Solid State Drives, SSDs, bieten mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen Festplatten in industriellen Anwendungen wie beispielsweise Edge Computing oder Maschinensteuerung. Die wichtigsten Vorteile sind:

  • Höhere Leistung, insbesondere beim wahlfreien Zugriff.
  • SSDs haben keine beweglichen Teile, was ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber Stößen und Vibrationen einschränkt.
  • Einfacheres Design für einen breiten Temperaturbereich, der in lüfterlosen Industriesystemen vorherrscht.

Festplattenlaufwerke sind seit Jahrzehnten eine bekannte Größe, wurden gut verstanden und konnten für die gewünschte Anwendung aus einer Handvoll klarer Eigenschaften ausgewählt werden: Kapazität, Suchzeit, RPM und – für kritische Anwendungen – Fehlerrate. Solid State-Laufwerke haben einige nuanciertere Eigenschaften, die zu berücksichtigen sind, und die Suche nach dem richtigen SSD-Typ ist ein komplexeres Unterfangen geworden. Edge-Gateways haben andere Anforderungen als Edge-Computing, die Maschinensteuerung hat andere als Systeme, die große Datenmengen erfassen. Und selbst unter diesen spielt die Art der Daten eine Rolle, da die Schreibverstärkung davon abhängt, wie groß jeder Schreibzugriff ist. Auf dem SSD-Markt gibt es eine Vielzahl verschiedener Technologien, wie wählen Sie also den richtigen Typen einer SSD?

Eine Antwort darauf finden Sie im Whitepaper. Laden Sie es direkt herunter.