Schleswig-Holstein Netz AG setzt auf durchdachte Multifunktionsantennenlösung von Welotec

Herausforderung

Die ständig wachsende Anzahl von Einspeisungen durch EEG Anlagen in lokale Stromnetze mit der gleichzeitig steigenden Nachfrage nach Ladepunkten für Elektrofahrzeuge, stellt die herkömmlichen Stromnetze vor große Herausforderungen. Um hier als lokaler Netzbetreiber den Überblick zu behalten und somit die Zuverlässigkeit des Netzes zu erhöhen, werden in Ortsnetzstationen neben Mobilfunkroutern wie dem Welotec TK815L auch LoraWAN Gateways und „WLAN“ Access-Points betrieben. Eine nicht unwesentliche Herausforderung bei diesen zusätzlich eingebrachten Technologien ist es, an den weit verteilten und öffentlich zugänglichen ONS die benötigten Antennen anzubringen. Bei der Nutzung diesen hochfrequenten Wireless-Technologien ist eine Montage der Antennen in den Stationen nur bei sehr starken Signalpegeln möglich. Die alternative Außenmontage von drei bis fünf Stabantennen ist ebenfalls technisch wie auch optisch mit vielen Nachteilen behaftet. In diesem Fall ist sowohl das Sabotage- / Vandalismusrisiko als auch ein zusätzliches Verletzungsrisiko sehr hoch.

Multifunktionsantennenlösung von Welotec

Mit der LPCA Antenne der Welotec GmbH hat die Schleswig-Holstein Netz AG hier eine zukunftsweisende Multifunktionsantennenlösung gewählt, welche das Verletzungs- und Vandalismusrisiko signifikant reduziert und gleichzeitig einen optimierten LTE, LoRaWAN und WiFi Empfang ermöglicht.

Durch die flache und robuste Bauform der LPCA Antenne bietet diese keinen Angriffspunkt für Vandalismus und auch die Antennenkabel werden durch ein Montagegewinde geschützt, in das Innere der ONS geführt, und sind so für Dritte unerreichbar. In der Standardausführung besitzt die LPCA Antenne ein schwarzes Gehäuse. Auf Wunsch ist aber auch eine Anpassung an die RAL-Farbe der betreffenden Stationen möglich. Hierdurch wird die LPCA Antenne optisch zu einem Teil der Station und demnach nicht mehr als externe Antenne wahrgenommen.

Mittels einer Auswahl an Montageverlängerungen kann die LPCA direkt auf Oberflächen mit einer Wandstärke von bis zu 163 mm montiert werden. Dies ermöglicht einen vielfältigen Einsatz von einfachen Stahlschaltschränken, über Betonstationen bis hin zu alten Turmstationen. Zudem können die LPCA Antennen auch mit LTE450 Antennenmodulen ausgestattet werden und so die Verbindung für das, noch im Aufbau befindliche, LTE450 Netz realisieren.

Über Schleswig-Holstein Netz AG

Als Betreiber von Strom- und Gasleitungen in ca. 900 Kommunen in ganz Schleswig-Holstein, ist die Schleswig-Holstein NETZ AG für einen einwandfreien und sicheren Betrieb der Energienetze im ganzen Bundesland zuständig. Im Zuge der Energiewende fokussiert sich das Unternehmen zudem auf Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien, weshalb in den letzten Jahren mehrere zehntausend Anlagen an die Netze angeschlossen wurden. Mit 1400 Mitarbeitenden, die im ganzen Bundesland sowie in der zentralen Netzleitstelle vertreten sind, werden rund 48.000 km Hoch-, Mittel- und Niederspannungsnetze sowie 15.000 km Gas- und 7.500 km Kommunikationsnetze in ganz Schleswig-Holstein betrieben. Insbesondere die ausgezeichnete Vernetzung der Fachleute und Expert*innen über das gesamte Land hinweg ermöglicht eine reibungslose technische Versorgung der Kommunen und Gemeinden – auch bei größeren Stürmen und Unwettern.

Passend dazu