Nahtlose Azure Cloud Integration am Edge

Edge Computing stellt eine entscheidende Technologie für die Entwicklung und Implementierung von IoT-Lösungen dar. Es bietet Organisationen mit eine schnelle Datenverarbeitung direkt an der Maschine, reduziert Latenzen und bietet Verlässlichkeit, wenn eine Internetverbindung nicht gewährleistet ist. Darüber hinaus können Unternehmen Cloud-Services in ihr IoT-Konzept integrieren und dezentral bereitgestellten Ressourcen nutzen (z.B. Datenspeicherung oder Big Data Analytics). Dies bietet Vorteile wie mehr Geschäftsagilität, Kostenreduzierung sowie schnellere globale Rollouts. Die bereitgestellte Infrastruktur bietet auch Zugang zu zusätzlichen Technologien und bietet die Grundlagen für Innovationen. Doch was ist der beste Ansatz für eine schnelle und problemlose Cloud- Integration?

 

… die Wahl des richtigen Gateways für eine Cloud-Integration ist ein wichtiger Punkt, welcher früh in der PoC-Phase berücksichtigt werden sollte.

Vollständig integriert in Azure IoT Hub

In modernen IoT-Szenarien ist das richtige Kommunikations-Protokoll entscheidend. Bei den spezifischen Anwendungsfällen legen Nutzer wert auf Zuverlässigkeit, niedrige Latenzzeiten und zusätzliche Sicherheitsfunktionen. Mit Welotec Edge Gateway haben Nutzer die Flexibilität bei der Wahl des Protokolls für eine bidirektionale Datenkommunikation.

Nutzer haben die Möglichkeit Azure Digital Twins einzusetzen. Ein Service, der es Organisationen ermöglicht Lösungen zu erstellen, mit Hilfe von digitalen Modellen der jeweiligen Umgebung (z.B. Netzwerke oder Produktionsstätten). Dazu gehören z. B. eine robuste Datenverarbeitung, eine Live-Test-Umgebung, Logic Apps oder Synapse Analytics. Durch eine nahtlose Cloud-Integration können unsere Kunden ihre Analysen verbessern, wichtige Insights generieren und skalierbare digitale Zwillinge in der realen Welt umsetzen.

Bei Bedarf können Nutzer  Azure direct methods direkt auf dem Welotec Edge Gateway EG602 aufzurufen. Für interaktive Szenarios, falls das Gerät reagieren soll (wenn oder nur wenn es online ist) und Anweisungen von der Cloud empfängt.

Azure Device Provisioning Service (DPS) mit TPM

Device Provisioning Service ermöglicht eine Zero-Touch und Just-in-Time Bereitstellung zur richtigen IoT-Umgebung, ohne die Notwendigkeit eines menschlichen Eingreifens. Mit Welotec Edge Gateway profitieren Nutzer von einer integrierten Lösung für eine sichere und skalierbare Bereitstellung einer Vielzahl von Geräten. Diese kann über Zertifikate oder Trusted Platform Modul (TPM) erfolgen.

 

Das TPM ist der sicherste, aber auch der anspruchsvollste Weg für die Registrierung von Geräten. Unsere Lösung beinhaltet diese Funktion und ermöglicht seinen Anwendern, noch vor dem Einsatz, das Welotec Edge Gateway mit spezifischen Vor-Einstellungen auszustatten. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem Blog. Hier geht es zum Blog-Eintrag

Azure IoT Edge Runtime Support

Das Welotec Edge Gateway unterstütz eine lokale Container Runtime. Außerdem verfügt es über eine vollständig integrierte Azure Edge Runtime. Auf diese Weise können Nutzer Anwendungen direkt aus der Azur-Cloud ausführen. Zudem können sie Geräte ausrollen auf Template-Basis.

 

Lokale Container Runtime und Support von Docker Compose file

Mit Welotec Edge Gateway können Anwender ein lokales Container Management mit Docker und Docker-Compose umsetzen, inkl. eines ganzheitlich integrierten Docker CLI. Dies ermöglicht das hinzufügen von einer eigenen Docker-Ablage zur Bereitstellung von Anwendungen. Darüber hinaus bietet Docker Compose eine Orchestrierung von komplexen Container-Setups.

Sichere VPN-Infrastrukturen am Edge

Das Welotec Edge Gateway lässt sich nahtlos in das Welotec Remote Access Portal integrieren. Dadurch können Sie Ihre Edge-Computing-Anwendung jederzeit um die traditionelle Fernwartung erweitern, ohne neue Hardware installieren zu müssen. Die automatisierte VPN-Infrastruktur kann ebenfalls als Container-Anwendung ausgerollt werden.