Kommunikations- und Steuerungslösungen für Ladesäulen

Kommunikations- und Steuerungslösungen für Ladesäulen

Ladesäulen für die Elektromobilität stellen hohe Anforderungen an die verbauten Komponenten, denn nicht selten sind die Ladepunkte im Außenbereich zu finden und damit Regen und großen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Integrierte Computer, Displays und Router oder Modems müssen diesen Umweltbedingungen standhalten. Darüber hinaus sind die Komponenten langzeitverfügbar, sodass nicht mitten im Produktzyklus unerwartete Anpassungen an der Ladesäule vorgenommen werden müssen. Als Spezialist für robuste Hardware und Funktechnologien haben wir verschiedene Lösungen für Hersteller von Ladesäulen im Angebot.

Mobilfunk (GPRS/UMTS/LTE) Router für Ladesäulen

Ladesäulen müssen zur Steuerung und Überwachung mit einem Leitstand verbunden werden. Bezahloptionen wie RFID, Autorisierung über Smartphone oder Kreditkarte, aber auch die Verfügbarkeitsanzeige einzelner Ladesäulen in einer App, all diese Funktionen sind nur mit Internetanbindung möglich.

Unsere TK500 Router Serie wird bereits von vielen Ladesäulen-Herstellern eingesetzt. Der breite Einsatztemperaturbereich von -15 °C bis +70 °C garantiert eine zuverlässige Verbindung sowohl im Winter als auch im Hochsommer, unter direkter Sonneneinstrahlung. Die Kommunikation erfolgt je nach Modell über UMTS oder LTE und unterstützt VPN-Technologien wie IPsec und OpenVPN-Server und -Client.
Mit fünf Ethernet Ports und einer serielle Schnittstelle (RS-232/485) sind die Router auf eine Anbindung verschiedenster Geräte optimal vorbereitet.
Ein weiterer Vorteil sind die geringen Abmessungen, wodurch sich die Router leicht in die Gehäuse von Ladesäulen integrieren.

LTE Antennen für Ladesäulen

Kommunikation über Funk bedarf auch immer einer Antenne. Da Ladesäulen in der Regel öffentlich zugänglich sind, muss die Wahl der Antennen genau bedacht werden. Robuste und vandalismusgeschützte LTE Antennen sind hier die beste Wahl. Die Antennen werden direkt auf dem Gehäuse aufgebracht, sodass keine Manipulationen am Kabel möglich sind. Die kompakte Bauform und das unauffällige Design fügen sich unaufdringlich in das Gesamtbild der Anlage ein. Ein besonders breiter Frequenzbereich von 700 - 2700 MHz deckt alle Mobilfunkfrequenzen ab und ermöglicht eine flexible Wahl des Mobilfunkbetreibers und Standortes.

UMTS Antenne für Ladesäulen

Die besonders flache UMTS Antenne fügt sich unauffällig in das Gesamtbild der Ladensäulen ein. Sie wird direkt auf dem Gehäuse verschraubt und ist somit sehr gut gegen Vandalismus geschützt. 
Die meisten Ladesäulen stehen im innerstädtischen Bereich, dort besteht eine gute UMTS-Netzabdeckung. Die zu übertragenen Daten der Ladesäulen sind in der Regel recht klein, wodurch UMTS als Übertragungsmedium ausreichend ist. Die Antenne trotz Temperaturen von -40 - +70 °C in einem IP65 geschütztem Gehäuse, und ist somit perfekt für den Einsatz im Außenbereich gerüstet.

Kommunikations- und Steuerungslösungen für Ladesäulen

LTE Industrie PC für Ladesäulen

Mit dem Arrakis LTE Mk2 haben wir eine interessante Alternative zum klassischen Mobilfunkrouter im Programm. Der Arrakis LTE Mk2 ist ein robuster Industrie PC mit Intel® Atom™ E3845 Prozessor und integriertem LTE Modul. Da in den meisten Fällen die Ladesäulen ohnehin einen Computer benötigen, lässt sich eine Komponente einsparen. Mit einem Einsatztemperaturbereich von -20 °C bis +70 °C ist der Arrakis bestens für den Einsatz in Ladesäulen gerüstet.
Aufgrund der vielen seriellen Schnittstellen, Ethernet Ports, USB Schnittstellen, Digitalen Ein- und Ausgängen sowie die Erweiterbarkeit über mPCIe Slots lassen sich die Arrakis IPC flexibel für viele Aufgaben einsetzen.

Neben dem Arrakis Mk2 haben wir weitere Embedded Industrie Computer in unterschiedlichen Größen und Ausprägungen.

Panel PC und Displays für Ladesäulen

Industrie Panel PCs mit Touchscreen sind ebenfalls ideal für Ladesäulen geeignet. Ein vollwertiger PC mit integriertem Display auf dem nicht nur die Steuerung und Überwachung der Ladestation läuft, sondern auch die Bedienung der Ladesäule erfolgt. Auch hier besteht die Möglichkeit direkt ein LTE-Modul zur Kommunikation zu integrieren. Speziell für den Outdoor-Betrieb entwickelte Displays sind auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch gut lesbar. Sogenannte “Sunlight-Readable Displays” verfügen über ein hohes Kontrastverhältnis, speziell beschichtete Frontpanels und besondere UV-Filter. Im eingebauten Zustand garantiert eine hohe Schutzklasse z.B. IP67 einen effektiven Schutz gegen Staub und Wasser.
Die Panel PCs sind in unterschiedlichen Größen verfügbar und sind alternativ auch als reine Displays ohne integrierten Computer erhältlich.

Kommunikations- und Steuerungslösungen für Ladesäulen