Industrial Internet of Things (IIoT)

Mit Edge Computing die Cloud besser nutzen

Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie mit unseren IIoT Gateways die Latenzprobleme der Cloud umgehen und die Sicherheit Ihrer Daten erhöhen.

Cloud Computing

Die Cloud ist einer der Megatrends in der IT-Branche und von zentraler Bedeutung für das Industrial Internet of Things (IIoT). Die Vorteile der Cloud sind hohe Rechen- und Speicherkapazität, für die lediglich eine Internetverbindung benötigt wird. Des Weiteren sind keine hohen Investitionen in Hardware erforderlich und die Leistungen flexibel skalierbar. Professionelle Rechenzentren haben zudem sehr hohe Anforderungen an die Datensicherheit und Datenschutz. Ideale Cloud Anwendungen sind z.B. Zustandsüberwachung (Condition-Monitoring), bei der viele Daten analysiert, verarbeitet und anschließend visualisiert werden. Immer wenn Daten aus unterschiedlichen Standorten und Systemen zusammengeführt und ausgewertet werden müssen, macht eine Cloud Anwendung Sinn.

Die Herausforderungen der Cloud

Es kristallisiert sich heraus, dass die aktuellen Cloud-Konzepte zu neuen Problemen führen. So werden heute alle Daten in die Cloud gesendet, dort analysiert und anschließend die Antwort zurückgegeben.
Die enorme Menge an IoT Devices verursacht dabei bereits jetzt extrem viel Netzwerk-Traffic und die Anzahl an IoT-Devices wird zukünftig noch erheblich steigen. Das bedeutet hohe Latenzzeiten und unter Umständen sogar Cloud-Ausfälle.

Edge Cloud IIoT - Anwendung

Fog / Edge Computing

Die Lösung des Problems ist Fog Computing, auch Edge Computing genannt. Darunter versteht man Analyse-, Verarbeitungs- und Speicherfunktionen am Rand (Edge) des Netzwerks. Mit intelligenten IIoT Gateways und Routern wird die Kommunikation zwischen verschiedenen Datenquellen harmonisiert, lokal analysiert und die relevanten Daten in das Rechenzentrum oder in die Cloud weitergeleitet. Durch diese Möglichkeiten können zukunftsgerichtete Fertigungskonzepte und IIoT Lösungen für neue aber auch bestehende Maschinen und Anlagen einfach umgesetzt werden.
Edge Computer bzw. IIoT Gateways sind aufgrund der lokalen Datenverarbeitung in der Lage auch bei gestörter Netzverbindung weiter zu arbeiten. Zudem können sensible Daten im lokalen Netz verbleiben und werden erst gar nicht in die Cloud übertragen, was bei bestimmten Daten aus rechtlichen Gründen ohnehin nicht möglich ist. Wenn geringe Latenzzeiten oder Echtzeitdaten gefordert werden sind IIoT Gateways die beste Wahl. In den meisten Fällen ist also eine Kombination aus Cloud und Edge Computing die beste Wahl.

Smart Router als IIoT Gateway

Die Router der TK800 Serie von Welotec können als IIoT Gateways eingesetzt werden. Über Ethernet, RS-232 und RS-485 Schnittstellen können bestehende Maschinen und Anlagen angebunden werden. Der Gateway kann über Python Programme die Daten von den Industrie Computern, SPSen, HMIs und Sensoren einsammeln, lokal verarbeiten und in einen Austausch mit der zentralen Software oder der Cloud gehen.