Herausforderungen im Maschinenbau und wie IoT hilft

Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für IoT im Maschinenbau

Der Maschinenbau steht vor zahlreichen Herausforderungen, insbesondere im Bereich der Digitalisierung. Die Implementierung von IoT-Technologien ist dabei ein absoluter Markttrend, der sowohl Chancen als auch Herausforderungen mit sich bringt.

  • Innovationsdruck durch Digitalisierung: Eine aktuelle Studie von Bearing Point zeigt, dass 79 Prozent der Befragten Industrie 4.0 als Enabler für das Erreichen von Nachhaltigkeitszielen sehen. Nachhaltigkeit ist damit ein wichtiger Trend und Treiber im Maschinenbau. Dennoch hinkt die Umsetzung hinterher. Hauptgründe sind fehlende Ressourcen und die Komplexität der softwaretechnischen Umsetzung. KI und Low-Code-Plattformen können hier in den nächsten Jahren Lösungen bieten.
  • Konnektivität und Datensicherheit: Laut einer Studie der Eclipse Foundation ist Konnektivität die höchste Priorität bei der IoT-Einführung. Mit zunehmender Digitalisierung steigen auch die Anforderungen an Datensicherheit sowie IT- und OT-Sicherheitsthemen. Die Relevanz des Themas wird als sehr hoch eingeschätzt, die praktische Umsetzung bleibt jedoch eine Herausforderung.

Herausforderungen bei der Definition nachhaltiger Business Cases für digitale Anwendungen

Viele Maschinenbauer stehen vor der Herausforderung, nachhaltige Business Cases für digitale Anwendungen zu definieren. Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Anforderungen der Endkund*innen: Für die meisten Endkund*innen ist es am wichtigsten, dass die Maschine produktiv läuft. Der Mehrwert der Digitalisierung wird oft nicht verstanden, was die Definition nachhaltiger Business Cases erschwert.
  • Branchenunterschiede: Die Herausforderungen unterscheiden sich stark zwischen den Branchen, in denen die Endkund*innen tätig sind.
  • Fehlende KPIs und Use Cases: Es fehlen klar definierte KPIs und Use Cases, die den Mehrwert von IoT-Anwendungen verdeutlichen. Zudem mangelt es häufig an Know-how im Bereich Software Engineering. Für viele Unternehmen steht derzeit die Inbetriebnahme der Geräte im Vordergrund, anstatt vorausschauend nachhaltige Use Cases zu planen und zu entwickeln.
  • Komplexität der Technologie: IoT-Lösungen können komplex und teuer sein. Unternehmen müssen die Vorteile gegen die Investitionskosten abwägen und einen klaren Nutzen nachweisen können.
  • Datenherausforderungen: Das Sammeln und Analysieren von IoT-Daten kann schwierig sein. Unternehmen benötigen die richtige Infrastruktur und die richtigen Prozesse, um Daten effektiv nutzen zu können.

Warum ist IoT so wichtig für den Maschinenbau?

Digitalisierung und technologische Innovation sind heute keine optionalen Entwicklungen mehr, sondern unvermeidbare Veränderungen, die jeden Industriezweig betreffen werden. Insbesondere im Maschinenbau spielt das Internet der Dinge (IoT) eine entscheidende Rolle.

  • Echtzeitdaten und Effizienz: IoT ermöglicht es, Maschinen und Anlagen zu vernetzen und Daten in Echtzeit zu sammeln und auszuwerten. Diese Daten eröffnen neue Möglichkeiten, die industrielle Produktion nachhaltiger, effizienter und produktiver zu gestalten.
  • Neue Geschäftsmodelle: IoT-basierte Lösungen werden in wenigen Jahren einen signifikanten Anteil am Umsatz der Maschinenbauer ausmachen. Es werden völlig neue Geschäftsmodelle entstehen, die heute noch gar nicht oder nur in Ansätzen existieren. Dazu gehören beispielsweise digitale Produkte und Dienstleistungen, die wiederkehrende Umsätze generieren können.
  • Zukunftssicherung: (Energie-)effizientere Maschinen und neue nachhaltige Geschäftsmodelle sind der einzige Weg für Maschinenbauer, die Nachhaltigkeitsziele dauerhaft zu erreichen und mit einer Kreislaufwirtschaft in Einklang zu bringen. Digitalisierung im Maschinenbau ist keine Frage des ob, sondern des wann. Unternehmen, die IoT-Technologien erfolgreich implementieren, sichern sich einen Wettbewerbsvorteil und können langfristig erfolgreicher am Markt agieren.

Fazit

Die Integration von IoT im Maschinenbau bietet immense Chancen, bringt aber auch Herausforderungen mit sich. Unternehmen müssen sich diesen Herausforderungen stellen, um die Vorteile der Digitalisierung voll ausschöpfen zu können. Nachhaltigkeit, Effizienz und neue Geschäftsmodelle sind dabei die Schlüsselbegriffe, die den Maschinenbau der Zukunft prägen werden.

 

Quellen:

https://www.bearingpoint.com/de-de/publikationen-and-events/publikationen/industrie-40-die-unvollendete-revolution

https://newsroom.eclipse.org/news/announcements/eclipse-foundation-unveils-2023-iot-and-edge-commercial-adoption-survey-insights